Liebe Nachbarn,

auch heute gibt es bei uns wieder ein sehr interessantes und persönliches Interview mit einer Teilnehmerin unserer Blog-Olympiade 2009. Wir haben mit Alex vom Dekoration- und Einrichtungsblog maedchenschatz. gesprochen und Witziges darüber erfahren, wie es zu diesem Namen kam und was ein Jungenschatz ist… Aber lest selbst!

maedchenschatz.

Warum heißt dein Blog ” maedchenschatz.”? Wie kam es zu dem Namen?

Wie ich auf den Namen “maedchenschatz.” gekommen bin? Es war Sonntagfrüh 6.30Uhr (*seufz*) da kam mein Kleiner (4 Jahre) ins Bett gekrabbelt mit einer kleinen Schatzkiste und meinte zu mir: “So Mama, du bist ein Mädchen und du darfst nicht den Jungenschatz sehen!”—-Ich bin dann….. ein wenig beleidigt getan (ich weiß ja was sich gehört… :o) …..aufgesprungen…habe gejubelt…Farbe und Pinsel geschnappt und mein erstes “maedchenschatz.” auf eine kleine Kommode gepinselt… *grins*…und dann hatten alle meine Schätze einen Namen, *pah* “maedchenschätze.” eben!

Was war der Anlass bzw. Auslöser fürs Bloggen? Wie lange bloggst du schon?

Ich blogge seid gut 15 Monaten. Und genau vor 15 Monaten habe ich das erste Mal über Blogs gelesen…und habe mich zeitgleich sehr mit meiner Website gequält. Sie gefiel mir nicht, war nicht Das, was ich wollte. Ich wollte meine kleinen Dinge zeigen…wie sie entstehen. All das was mein Lebensgefühl ausmacht…was schwer in einem virtuellen Shop zu übermitteln ist. Und die Website wie einen Verkaufsraum einrichten. Nett. So das sich Menschen bei mir wohl fühlen. Aber ohne ausreichendes Computerwissen….nicht möglich….für mich ;). Und dann traf ich auf die ersten Blogs und es tat sich eine Welt auf…! Blogs sind leicht und flexibel zu handeln…und man lernt verdammt viele nette Menschen kennen. Einige habe ich auch schon persönlich kennen gelernt und es sind schon einige Freundschaften entstanden, die über das Bloggen hinausgehen…

AlexWie viele Artikel veröffentlichst du im Schnitt pro Woche?

In der Regel setze ich einen Post in der Woche in meinen Blog…es kann aber auch mal mehr oder weniger sein. Ehrlich gesagt, habe ich mir darüber auch noch keine Gedanken gemacht…Post-Einträge passieren einfach. Mittlerweile gehe ich nicht ohne Fotoapparat aus dem Haus…manchmal passieren auch die schönsten Bilder einfach so :o). Und dann ist man ganz zappelig am Worte suchen…bis der Post steht. Deshalb brauchte ich bisher auch keinerlei Motivationen einen neuen Post zu schreiben, ich tue es gerne. Außerdem bekommt man sehr schöne Rückmeldungen, nette Kommentare. Manchmal machen sie nachdenklich, meistens schmunzle ich darüber und es motiviert mich auch sehr weiter zu machen. Auch wenn ich leider meist ein stiller Mitleser von anderen Blogs bin….aber ich weiß, was die anderen Blogger so bewegt. Und manchmal warte ich sehr gespannt auf einen neuen Blogeintrag. Deshalb ist die Frage, ob ich jemals mit dem Bloggen wieder aufhören würde…gar nicht existent. Mein Blog gehört zu mir, zu meinen Sachen…er ist MEINER :o). Wenn ich das Bloggen nicht entdeckt hätte, würde ich mich weiter mit diesem Htlm-Kram rumärgern und meine Website nicht hinbekommen, genervt aufgeben…und es würde mir etwas fehlen! All die netten Mädels und Jungs, die ich nicht kennen gelernt hätte…!! Und all ihre kleinen, aber feinen Welten, auf die ich mich freue…jeden Tag.

Vielen Dank für diesen ganz persönlichen Einblick in deine Blog-Welt!

Das Community-Team!

Tags : , , ,
Kategorien: Specials