Adressen in Au

München Au - idyllische Stadtmomente


Ursprünglich war die Au das Viertel der kleinen Leute: Hier wohnten Tagelöhner und Handwerker mit ihren Familien. Sie arbeiteten in den zahlreich vorhandenen Brauereien, denn die Lage nahe der Isar mit ihren Isarterrassen bot viele Möglichkeiten zur Bierlagerung in unterirdischen Kellern. 1806 wurde die Au zur Stadt erhoben, 1854 der Stadt München eingemeindet. Im zweiten Weltkrieg wurden große Teile der Au zerstört - heutzutage findet man einzelne, dörflich anmutende Straßenzüge mit kleinen Häuschen neben Mietshäusern aus den 30er Jahren oder modernen Mehrfamilienhäusern. weiter...

Google Maps
  • Karte
  • Routenplaner

Generell vollzieht sich in der Au allmählich ein Strukturwandel: Gewerbebetriebe wandern ab, Altbau wird luxussaniert und Eigentumswohnanlagen werden errichtet für eine Klientel, welche die Nähe zur Isar und zur Innenstadt zu schätzen weiß.


Eigenheiten der Au


Mehrmals im Jahr findet unterhalb der Maria-Hilf-Kirche die sogenannte Auer Dult statt: Ein Trödelmarkt mit individuellem Angebot an Geschirr und Antiquitäten, kleinen Fahrgeschäften und eigenem Flair. Die schöne Hintergrundkulisse mit altbayerischen Fassaden schafft hier eine gemütliche Atmosphäre bar jeder Großstadt-Hektik. Bekannt für seine jährlichen Starkbieranstiche ist der Nockherberg: Namhafte Kabarettisten überbieten sich hier beim sogenannten Politiker-Derblecken mit satirischen Einlagen. Ausgefallen für die flache Stadt München ist die Lage auf der felsigen Erhebung - hier kann man durch Grünanlagen oder lauschige Gassen schön spazieren gehen und sich teilweise wie im Dorf fühlen. Auch Spazierwege am Auer Mühlbach bieten ähnlich idyllische Stadtmomente, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Für Erholungssuchende bietet die Isar mit ihren ausgedehnten Wander- und Radwegen beste Möglichkeiten sowie Picknick- und Badeplätze an heißen Sommertagen!


München Au: Exzellente Lage


Gleichzeitig ist man in der Au mittendrin. Nur einen Katzensprung ist es zum weltberühmten Deutschen Museum. Haidhausen, ein angesagtes Trend- und Ausgehviertel, liegt in unmittelbarer Nachbarschaft und gehört zum gleichen Bezirk. Kulturelle Veranstaltungen, diverse Konzerte, Events wie Rocknächte, Kinofestivals und Lesungen gehen im Gasteig täglich über die Bühne. Auch die größte Stadtbibliothek Münchens ist im Gasteig beheimatet. Von der Au sind es nur ein paar Minuten mit dem Fahrrad hierher - entlang der Isar oder auf ruhigen Nebenstraßen. Ebenso gibt es zahlreiche Straßenbahn- und Buslinien und natürlich auch U-Bahnverbindungen. Ein weiterer Pluspunkt des Viertels ist die Nähe zum Marienplatz und dem quirligen Gärtnerplatzviertel - an Ausgeh- und Shoppingvergnügen ist hier wirklich alles geboten.


meineNachbarschaft

Immobilien finden