Adressen in Milbertshofen

München Milbertshofen - viele Familien mit Kindern


München-Milbertshofen ist einer von drei Ortsteilen des Stadtbezirkes Milbertshofen-Am Hart, dessen Umbenennung in Milbertshofen-Am Hart-Olympiadorf die Stadtverwaltung bereits beschlossen hat. Milbertshofen erhielt 1910 die Stadtrechte, wurde jedoch bereits drei Jahre später nach München eingemeindet. Das Gebiet des heutigen Stadtteiles entspricht nicht exakt dem der früheren Stadt, sondern enthält auch Teile der früheren Gemeinde Feldmoching.


Die Infrastruktur in Milbertshofen


Der Münchener Stadtteil Milbertshofen gehört zu den Bereichen der bayerischen Landeshauptstadt mit den meisten Arbeitsplätzen im produzierenden Gewerbe. weiter...

Google Maps
  • Karte
  • Routenplaner

Der größte Arbeitgeber ist das BMW-Werk. Große Teile des Stadtteiles werden von Arbeitersiedlungen geprägt, in den letzten Jahrzehnten nahm die Anzahl der Einfamilienhäuser deutlich zu. Der Ausländeranteil ist in Milbertshofen höher als im Durchschnitt der Stadt München. Ebenfalls überdurchschnittlich hoch fällt der Anteil der im Ortsteil lebenden Familien mit Kindern aus. Offizielle Einwohnerzahlen werden lediglich für den Bezirk Milbertshofen-Am Hart, nicht aber für dessen Stadtteile erfasst und geben gut 70 000 Bewohner an. Die Anbindung an die Münchener Innenstadt erfolgt durch die U-Bahn mit dem Bahnhof Milbertshofen. Der durch den Stadtteil verlaufende Petuelring wurde zu einem großen Teil in einen Tunnel verlegt, auf der früheren Fläche der Straße befindet sich mit dem Petuelpark eine beliebte innerstädtische Grünanlage. So gut wie alle Einwohner Milbertshofens erreichen die Geschäfte des täglichen Bedarfs zu Fuß in wenigen Minuten. Das neue Polizeipräsidium Oberbayern liegt im Stadtteil und erhöht gemeinsam mit dem Euro-Industriepark die Anzahl der Arbeitsplätze im Dienstleistungssektor. Im Industriepark haben sich weniger produzierende Unternehmen als Großhandelsunternehmen sowie große Verbrauchermärkte und Autohäuser angesiedelt. Der Sportverein TSV Milbertshofen gehörte früher der Handball-Bundesliga an.


Sehenswürdigkeiten in Milbertshofen


Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Milbertshofen stellt die BMW-Welt dar. Diese schließt das BMW-Museum ebenso wie den Bereich der Fahrzeugauslieferung und einen großen Verkaufsbereich für Autozubehör ein. Das BMW-Museum befasst sich mit der Geschichte des Unternehmens und stellt die historische ebenso wie die aktuelle Produktpalette vor. Die Ausstellung gehört zu den vier am häufigsten besuchten Museen in München. Das Kulturhaus Milbertshofen ist in einem auffälligen Gebäude aus dem Jahr 2004 untergebracht. Es dient nicht nur als Spielstätte für Konzerte und Theateraufführungen, sondern hat zudem das Prinzip der Bücherei auf den Verleih von Kunstwerken ausgeweitet. Als wichtigstes Baudenkmal in Milbertshofen gilt die 1510 erbaute katholische Pfarrkirche St. Georg.


Bilder zu Milbertshofen




meineNachbarschaft

Immobilien finden