Adressen in HafenCity

HafenCity Hamburg: einzigartiges Bauprojekt in Deutschland


Die Hamburger HafenCity im Bezirk Hamburg-Mitte wurde auf dem Gelände der ehemaligen Insel Grasbrook errichtet. Im Jahr 2001 fand der erste Spatenstich statt, die Fertigstellung soll voraussichtlich bis zum Jahr 2025 erfolgen. Die HafenCity grenzt im Norden, getrennt durch den Zollkanal, an die Hamburger Innenstadt, im Süden und Westen an die Elbe. Zur HafenCity gehört die historische Speicherstadt auf den ehemaligen Elbinseln Kehrwieder und Wandrahm. Durch steigenden Containerumschlag ab den 1960er Jahren und größer werdende Schiffe wurde das ehemalige Hafenbecken zu klein. Südlich der Elbe hatte man die Hafenkapazitäten ausgebaut und die Flächen des Großen Grasbrook waren Industriebrache geworden. weiter...

Google Maps
  • Karte
  • Routenplaner

Nach dem Fall der Mauer machte man Pläne zur Umgestaltung des innerstädtischen Hafenrandes. Man beauftragte den Hamburger Architekt Prof. Volkwin Marg mit der städtebaulichen Entwicklung des Gebietes. Das Konzept sah eine neue Bebauung mit Nutzmischung vor, gleichzeitig musste der Hochwasserschutz berücksichtigt werden.


HafenCity als kultureller und ökonomischer Schmelztiegel


HafenCity wurde 2008 zu einem eigenen Stadtteil in Hamburg. Ihm kommt sowohl kulturell wie auch ökonomisch eine wichtige Funktion zu. In der HafenCity werden nicht nur Konzerne und Dienstleister, sondern verstärkt Kunst- und Kulturschaffende ansässig. Im Elbtorquartier findet man das Internationale Maritime Museum Hamburg, im Überseequartier das Science Center, dazu die Elbphilharmonie mit spektakulärer Architektur. Im Überseequartier haben sich vorrangig gastronomische Betriebe und Einzelhandelsgeschäfte niedergelassen. Ein Einkaufszentrum wird man hier vergeblich suchen, und das ist so gewollt. Die HafenCity Universität hat sich hier ebenso niedergelassen wie Greenpeace Deutschland oder das Designzentrum „designxport“. Attraktive Geschäfte, herrliche Plätze und Promenaden, zahlreiche Vorträge und Ausstellungen, Konzerte und Festivals locken Hamburg Touristen und Einheimische in die HafenCity.


HafenCity hat die begehrtesten Baugebiete Hamburgs


Der Strandkai in HafenCity bietet Toplagen und einzigartige Aussichten auf Hamburg und die Elbe. Wohngebäude findet man jedoch vorrangig am Gasbrookpark. Generell richtet sich das Wohnungsangebot im neuen Stadtteil eher an Besserverdiener. Nicht nur nach Ansicht von Stadtplanern sind die Gebäude hier stadtbildprägend, sodass die Lage für Jahrzehnte attraktiv bleiben wird. Die Mietpreise für Wohnobjekte direkt am Wasser liegen demzufolge zwischen 13 und 18 EUR je Quadratmeter. Dazwischen findet man, wenn auch vereinzelt, preiswertere Wohneinheiten. Der neue Hafencity Masterplan sieht vor allem im östlichen Teil verstärkt bezahlbaren Wohnraum vor. Als touristische Attraktion zieht das Quartier täglich 80.000 Besucher aus aller Welt in seinen Bann. Dabei spielt das historische Ensemble der Speicherstadt eine wesentliche Rolle.


Bilder aus HafenCity in Hamburg


speicherstadt-kaffeeroesterei-hacienda-san-nicolas-gmbh in HafenCity


meineNachbarschaft

Immobilien finden