Adressen in Niendorf

Hamburg Niendorf - bei Familien und Naturfans beliebt


Der Stadtteil Niendorf gehört zum Bezirk Eimsbüttel im Nordwesten Hamburgs und grenzt an Schleswig-Holstein und den Flughafen Fuhlsbüttel. Einst ein kleines, bäuerliches Dorf, hat sich Niendorf zu einem grünen Wohnviertel gemausert, das kaum Wünsche offen lässt.


Geschichte von Niendorf


Niendorf war einst eine Bauernsiedlung, die seit der Steinzeit bewohnt ist. Ende des 18. Jahrhunderts war das Dorf von großen Moorflächen umgeben, in denen Torf gestochen wurde. Im 19. Jahrhundert war es ein beliebtes Ausflugsziel für betuchte Städter. weiter...

Google Maps
  • Karte
  • Routenplaner

Nach dem Deutsch-Dänischen Krieg 1864 wurde Niendorf zunächst Preußisch, seit 1937 ist es Teil Hamburgs. Der Ausbau zur Wohnsiedlung vollzog sich etwa ab den 1970er-Jahren.


Leben in Niendorf


Einfamilienhäuser und Reihenhäuser mit vielen Gärten prägen das Straßenbild. Der Tibarg, die alte Dorfstraße mit Dorfplatz, ist heute eine Fußgängerzone mit diversen Einkaufsmöglichkeiten. Hierdurch hat Niendorf seinen dörflichen Charakter bewahrt. Vor allem Familien und Senioren lieben diesen Stadtteil mit seiner Nähe zur Natur. Mit Bus und U-Bahn ist Niendorf hervorragend mit der Innenstadt verbunden, obwohl es hier alles gibt, was man braucht: Schulen von der Grundschule bis zum Gymnasium, Sportvereine, die ein großes Freizeitangebot bieten, Geschäfte, Cafés, Restaurants, Erholungsmöglichkeiten und ein Schwimmbad.


Sehenswertes in Niendorf


Die im Jahr 1770 erbaute Kirche am Markt ist das Wahrzeichen Niendorfs. Sie wurde sorgfältig restauriert und gilt neben dem Michel als das zweitwichtigste barocke Bauwerk der Stadt Hamburg. Ein alter sehenswerter Friedhof, der schon oft als Filmkulisse diente, schließt sich der Kirche an. Im Niendorfer Gehege liegt versteckt eine Villa aus dem Jahr 1875.


Niendorf - eine grüne Oase


Nicht nur die vielen Gärten machen Niendorf grün. Das Niendorfer Gehege, ein großer Stadtwald (etwa 140 Hektar), zieht Besucher auch aus anderen Hamburger Stadtteilen an und lädt zum Erholen ein. Rund 15 Kilometer Wanderweg führen den Besucher durch die wunderschöne Natur mit Bäumen, Lichtungen, Wiesen und einem Dammwildgehege. Im Niendorfer Gehege kann man auch wohnen, für diese Villen und Häuser muss man jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen. In und um Niendorf befinden sich größere landwirtschaftlich genutzte Flächen, die den Eindruck eines Dorfes in der Stadt noch verstärken. Kein Wunder also, dass Niendorf vor allem bei Familien und Naturfans beliebt ist.


Bilder zu Hamburg Niendorf


berenberg-gossler-haus-buergerhaus-fuer-niendorf-e-v


meineNachbarschaft

Immobilien finden