Adressen in Dortmund

Dortmund mit der Vorwahl 0231 - Charakteristika


Gemeinhin zählt die 584.000 Einwohner zählende Ruhrmetropole nicht zu den Publikumsmagneten Deutschlands. Dabei hat die einstige Arbeiterstadt dank eines tiefgreifenden Strukturwandels ihr Gesicht vollkommen verändert. Bier, Kohle und Stahl prägte einst die Atmosphäre der Stadt - heutzutage formen hingegen neue Technologien, eine exzellente Kunst- und Kulturszene und ehrgeizige, visionäre Projekte das neue Antlitz der nordrhein-westfälischen Großstadt Dortmund: Rund um einen künstlich angelegten See ist auf dem ehemaligen Gelände des Hochofen- und Stahlwerkgeländes von Thyssen Krupp das "Phoenix" entstanden, ein großflächiges Gebiet, wo Arbeiten, Wohnen und Erholen eine entspannte Synthese miteinander eingehen.

weiter...

Google Maps
  • Karte
  • Routenplaner


Geschichte und Stadtbild von Dortmund


Die 1240 gegründete Stadt entwickelte sich im 19. Jahrhundert zur Stadt des Bergbaus und der Schwerindustrie - im zweiten Weltkrieg wurde Dortmund fast vollständig zerstört. Einige wenige Altbauten heben sich im Zentrum daher von den Nachkriegsgebäuden ab, etwa die sehenswerte im 13. Jahrhundert gegründete Reinholdi-Kirche. Ausgedehnte Fußgängerzonen laden zum Bummeln und Shoppen ein. Daneben setzt zeitgenössische Architektur glanzvolle Höhepunkte im Stadtbild: Die Stadt- und Landesbibliothek des Schweizer Stararchitekten Mario Botta beispielsweise oder die 2002 eröffnete Philharmonie für Westfalen. Letztere übrigens in spannungsvollem Kontrast zur Brückstraße, dem angesagten Künstler- und Szenetreff von Dortmund mit zahlreichen individuellen Läden, Kunstgalerien und Lokalen.


Dortmund: Bierbrauerei und Industriekultur


Vom Mittelalter bis in die Neuzeit war Dortmund eine Bierbrauerstadt, berühmt für seine Union-, Thier- oder Stiftsbrauerei. Unbedingt sehenswert ist daher das Brauereimuseum. Wo sonst gibt es stillgelegte Industrieanlagen, die als Bühne für Kunst-, Kultur- und Medienbranche eine völlig neue Bestimmung bekommen haben? Das Dortmunder U, ein ehemaliges Gär- und Lagerhaus ist heutzutage einer dieser hippen Treffpunkte. Von der Dachterrasse genießt man nicht nur spektakuläre Ansichten auf die Stadt, mit seinem 40 Meter hohen Kathedralenraum bietet das weithin sichtbare Gebäude auch eine Spielstätte für Mode, Medien, Kunst und Gastronomieangebote der besonderen Art.


Freizeitangebote und Entspannung in Dortmund


Entspannung kommt in Dortmund nicht zu kurz. Im Westfalenpark gibt es rund um den 219 Meter hohen Fernsehturm Florian zahlreiche Spiel- und Liegewiesen. Sportliche Highlights wie Rockkonzerte, Shows und das berühmte Sechs-Tage-Rennen gehen in einer der neun Westfalenhallen über die Bühne. Fussballemotionen werden nicht nur im 80.000 Zuschauer fassenden Stadion geweckt, sondern auch im Borusseum.


Bilder zu Dortmund


westfalen-park in Dortmund


meineNachbarschaft

Immobilien finden