Adressen in Duisburg

Duisburg - Wasser, Natur und Karneval


Die Großstadt Duisburg ist bekannt durch ihren weltweit größten Binnenhafen, den „duisport“. Die knapp zwei Dutzend Hafenbecken der Duisburg-Ruhrorter Häfen haben eine Wasserfläche von rund zweihundert Hektar. Sie gehören zu den Sehenswürdigkeiten der 230 Quadratkilometer großen Stadt mit ihren knapp 500.000 Einwohnern, die sich auf vier Dutzend Stadtteile in sieben Stadtbezirken aufteilen. In Duisburg mündet der Nebenfluss Ruhr in den Rhein; hier begann der Westfälische Hellweg als Teilstrecke einer mittelalterlichen Handelsverbindung vom Rhein bis an die Elbe. Sowohl für den Straßen- als auch für den Schienenverkehr ist Duisburg ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt im Ruhrgebiet. weiter...

Google Maps
  • Karte
  • Routenplaner

Die Entfernung zum Internationalen Flughafen Düsseldorf beträgt von der Stadtmitte aus etwa dreißig Kilometer, die Pkw-Fahrt dauert eine halbe Stunde.


Duisburg: Stadt mit hohem Grünflächenanteil


Knapp die Hälfte der städtischen Fläche von Duisburg besteht aus Wäldern, Wiesen, Seen sowie öffentlichen Park- und Grünanlagen. Der Wechsel in die Nachbarstädte Mülheim an der Ruhr, Oberhausen, Düsseldorf oder Krefeld verläuft nahtlos; Ortsausgangs- und Ortseingangsschilder stehen buchstäblich nebeneinander. Die Stadt bietet ihren Einwohnern vielfältige Naherholungsgebiete. Zu ihnen gehören zwei botanische Gärten in den Stadtteilen Kaiserberg und Duissern, der Landschaftspark Duisburg-Nord, der Revierpark Mattlerbusch oder der sechshundert Hektar große Stadtwald an der Grenze zur Nachbarstadt Mülheim an der Ruhr. Der Sportpark Duisburg im Stadtteil Wedau bietet viel Gelegenheit für Freizeit, Sport und Erholung.


Duisburger Akzente als jährliches Kulturhighlight


Das Kulturfestival Duisburger Akzente ist eine mehrwöchige Veranstaltung, die das Land Nordrhein-Westfalen alljährlich in Duisburg veranstaltet. Das Motto der Kombination aus bildender Kunst, Literatur, Tanz und Theater wechselt von Jahr zu Jahr. Zu den Duisburger Veranstaltungsorten gehören der City Palais als Nachfolger der Mercatorhalle, die Rhein-Ruhr-Halle im Stadtteil Hamborn sowie das Theater am Marientor. Duisburg war im Jahre 2010 ein Bestandteil der Kulturhauptstadt Europa, und mit seinem Hafen gehört Duisburg zur Route der Industriekultur. Das Projekt des Regionalverbandes Ruhr, kurz RVR, ist eine touristische Themenstraße, die in den Ruhrgebietsstädten besondere Industriedenkmäler miteinander verbindet.


Zahlreiche Stadtteilfeste und Festivals in Duisburg


Neben dem jährlichen Karneval mit einem großen Kinderkarnevalsumzug im Stadtteil Hamborn sind alle Duisburger Stadtteile sehr engagiert. Die Hafenstadt organisiert jährlich zwei Hafenfeste, und das große Duisburger Stadtfest ist ebenso beliebt wie die Matjestage. Der Weihnachtsmarkt mit Eislaufbahn und Kristallbaum auf dem zwölftausend Quadratmeter großen König-Heinrich-Platz ist die Duisburger Attraktion zum Jahresausklang.


Bilder zu Duisburg


mkm-museum-kueppersmuehle-fuer-moderne-kunst in Duisburg


meineNachbarschaft

Immobilien finden